LADY MIDNIGHT – Auftakt einer atemberaubenden Trilogie

DSC_0001
Das Buch

Originaltitel: Lady Midnight – The Dark Artifices
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Goldmann
Seiten: 767
Preis: 19,99 € [Gebunden]
Veröffentlichung: 17.05.2016
kaufen: amazon

Inhalt: Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …

DSC_0003

Im Besitz, weil …
… muss ich das erklären? Ich liebe Cassandra Clares Schreibstil und mit ihren Geschichten über die Schattenjäger hat sie mich schon lange in ihren Bann gezogen. Ich musste also dieses Exemplar besitzen und bin so wahnsinnig stolz, dass ich es 5 Tage vor dem deutschen Release in meinen Händen halten konnte. Ich liebe meine Buchhandlung.

Das Cover finde ich …
… so toll! Auf den ganzen Bildern, die veröffentlicht wurden sieht man gar nicht, dass der Schutzumschlag metallisch ist! Das Wasser glänzt regelrecht und der Titel sowie die Autorin sind leicht hervorgehoben. Anfangs wusste ich nicht, was es mit dem Titel auf sich hat, aber das wird glücklicherweise geklärt und auch die schwebende Frau im Wasser, die Emma darstellt, finde ich sehr gut gewählt. Auch wenn es jetzt optisch nicht mehr zu den anderen Büchern der Reihe passt, liebe ich es und danke dem Goldmann Verlag, dass sie das englische Cover beibehalten haben.

Die Geschichte ist …
… natürlich ähnlich wie alle anderen Schattenjäger Geschichten von Cassie Clare. Es gibt eine mehr oder minder große Bedrohung, um die sich jugendliche Schattenjäger erstmal selbst kümmern wollen. Trotzdem sind es immer wieder die Charaktere einer Geschichte, die sie anders macht. Meiner Meinung nach kann es gar nicht genug über die Schattenjäger geben. Ich liebe es immer und immer mehr über die Kultur zu lesen und einige Gesetze in Frage zu stellen, vorallem aber den Rat. (Ich wäre wahrscheinlich auch kein vorbildlicher Schattenjäger.)
Das Buch hat 832 Seiten, die allerdings nicht nur die Geschichte um Emma und Julian behandeln. Die letzten knapp 30 Seiten entführen uns noch einmal in die Welt von Clary und Co. Das ist wie, als wenn man zu seinen alten Freunden zurückkehrt. Man kennt sie schon in und auswendig. Es war ein Genuss!
Ich muss zugeben, dass ich ein bisschen Angst hatte bei einer so hohen Seitenanzahl, dass da irgendwann mal Langeweile aufkommen würde. Bei City of Heavenly Fire war es kurfristig auch mal so, aber da habe ich mich geirrt. Ich hätte mich auf die ganzen positiven Stimmen ruhig verlassen können. Ab Seite 480 hat das Buch sogar noch mehr an Spannung zulegt. Es ist wirklich wahnsinn, was alles passiert ist und ich wurde immer wieder überrascht. Cassie schafft es auch jedesmal mich zu Tränen zu rühren und mein Herz zu brechen. In jedem verdammten Buch.
Besonders gefallen hat mir, dass der Parabatai Bund einen zentralen Punkt bildet und man mehr darüber erfährt. Diese Verbindung der Schattenjäger hat mich schon von Anfang an mehr interessiert.
Und ja, man sollte vorher alle erschienen Geschichten über die Schattenwelt gelesen haben, weil Lady Midnight schließlich nach all den Sachen spielt und man sonst Gefahr läuft, sich automatisch zu Spoilern zu bestimmten Ereignissen, da vieles darauf aufbaut. Egal ob City of, Clockwork oder Schattenjäger Akademie.
Und da man alle Charaktere schon kennt und auch die Bräuche, hat man immer das Gefühl nach Hause zurück zu kehren, wenn man das Buch öffnet.

Die Charaktere sind …
… wieder zu meinen Lieblingen geworden. Emma ist so ganz anders als Clary, was vielleicht auch daran liegt, dass sie 17 Jahre alt ist und sowieso schon früher erwachsen werden musste. Sie ist so eine liebenswürdige Protagonistin, welche mit ihren Gefühlen zu ihrem Parabatai Julian zu kämpfen hat. Ich habe sie direkt ins Herz geschlossen und sie ist mein liebster weiblicher Hauptcharakter. Jules ist wundervoll. Ich habe ihn von Seite zu Seite mehr geliebt. Wie er sich um seine Geschwister kümmert und als Vaterersatz dient ist so extrem rührend. Ich liebe all die Blackthorns und wünschte, ich hätte manchmal auch so eine große Familie. (Aber ich wünsche mir manchmal auch, dass ich gern ein Schattenjäger wäre, aber wir wissen alle, dass das leider nichts werden wird.)
Kommen wir zu Mark. Er ist auch ein Blackthorn und wer den letzten Band der Unterweltchroniken gelesen hat, kennt ihn und auch sein Schicksal schon. Ja, ich liebe Mark. Und auch Kieran. Mark und Kieran. Viele werden jetzt sagen: War doch klar. Worauf ich nur sagen kann: NATÜRLICH WAR DAS KLAR! Es gibt da so ein Malec Loch in meinem Herzen, wo die beiden natürlich hervorragend reinpassen. Malec ist zwar immer noch Platz 1, aber holy Markan, wie ich die beiden liebevoll nenne (ich kenne den offiziellen Shipnamen noch nicht), legen sich ganz schön ins Zeug, um mein Herz endgültig zu erobern.

Empfehlung?
Wäre jetzt irgendwie unlogisch, wenn sie negatic ausfallen würde. Ihr wisst, dass ich die Reihe liebe und es einfach JEDEM empfehlen würde zu lesen, aber ich kann auch absolut verstehen, wenn manche mit City of Bones anfangs nicht klarkommen. Mit Clary. Weil sie für mich auch nie einfach war, trotzdem liebe ich sie, nach all der langen Zeit und jeder Charakter macht auch Entwicklungen durch. Clary wird erwachsener. Aber reden wir von Lady Midnight. Für alle Fans, die die Serie lieben ein absoluter MUSS. Ich bin gespannt, ob sie die Clockwork-Reihe toppen wird. Und für Neueinsteiger und Unterwelt-Abbrecher: stellt euch darauf ein, dass ihr das Buch nicht ohne Spoiler lesen könnt und, dass manche Sachen eventuell nicht ganz so verständlich sind.

Mein Gesamtfazit…
… 5/5 Chaospunkten, weil es einfach extrem gut war und ich nicht aufhören konnte zu lesen. Ich habe mich fallen lassen und wurde mal wieder nicht enttäuscht von Cassie. Eines nur: Warum muss sie mich immer so quälen?

Advertisements

19 Gedanken zu “LADY MIDNIGHT – Auftakt einer atemberaubenden Trilogie

  1. Stopfi schreibt:

    Das Cover ist so toll ❤
    Und verdammt ich höre nur noch dieses Geschwärme um die Schattenjäger. Ich brauch den Schuber! Schade, dass es den nicht auf Dt. gibt. Aber dann halt auf Englisch. Würd ich scho hinkriegen 😀 😀

    • chaoskingdom schreibt:

      :’3 höhö. Ja, weil sie toll sind! Den Schuber gibts in Dtl leider nur von 1-3, was ich aber total doof finde.
      Ich denke auch nicht, dass es in englisch so schwer sein wird. Ich habe es noch nicht ausprobiert. xD

      ch freue mich so auf deinen Geburtstag!

      • Stopfi schreibt:

        Haha der letzte Satz ist gut xD ich mich auch!!! Aber ich will nicht zu viel 😮 sonst krieg ich ein schlechtes Gewissen 😮 Und ja, der dt. Schuber ist auch nicht schön. Zumindest der braune. Es gibt ja zwei verschiedene glaub ich. Hach ist ja wurscht 😉

      • Stopfi schreibt:

        Ohhhhh *-* Das ist doch gaaar nicht nötig ❤
        Kein Stress. Ich bin eh erst wieder am 29.5. aus Frankreich daheim, ich hoffe, meine ganzen Buchpakete *räusperchen…Neuzugänge* bleiben nicht irgendwo hängen und werden zurückgeschickt… Hatte ich bei Arvelle schonmal. Dann musste ich die Versandkosten nochmal zahlen und musste nochmal ewig warten, bis die Bücher da waren xD

      • Stopfi schreibt:

        Kann des sein, dass du iwie auch frei hast? Weil du sonst immer erst abends aud WP ‚unterwegs‘ bist? 😉

      • chaoskingdom schreibt:

        Oooooh, Stopfi, du kleine Detektivin! ICH WERDE GESTALKT!!!!!

        Aber ja, ich habe jetzt 3 Wochen Urlaub. 3 Wochen, die ich euch von FRÜH BIS ABENDS (und manchmal auch nachts) nerven kann. MUHAHAHAHAHAHA

      • Stopfi schreibt:

        UI wie toll!
        Ich bin halt aufmerksam hahaha ^^
        Na dann viel Spaß beim Nerven… Kommst du auch in meine Träume? Nachts? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s