Meine Liebe zu „Winnie Pooh“

Anlässlich des Gewinnspiels von Miss Foxy Reads schreibe ich nun einen ganzen Blogbeitrag zu meinen liebsten Winnie Pooh Erinnerungen. Ich weiß, ich bin zu spät und das Gewinnspiel ist vorüber, doch ich wollte trotzdem einen Beitrag dazu verfassen. Doch ich warne euch, eventuell werdet ihr euch in eure Kindheit zurückversetzt fühlen und ein wohliges Gefühl in der Bauchregion bemerken.

Meine Liebe zu Winnie Pooh begann, als ich noch in den Kindergarten ging. Damals liefen die kurzen Abenteuer um den Bären und seine Freunde im Nachmittagsprogramm. Ich war damals schon vollkommen fasziniert vom Hundert-Morgen-Wald und habe mir nicht nur einmal gewünscht Christopher Robin zu sein. Die Vereinigung von verschiedenen Tieren, fand ich als Kind einfach super. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich ein absoluter I-Aah Fan bin. Doch ich glaube, das war nicht immer so und hat sich erst mit zunehmenden Alter herauskristallisiert. Als 5-jähriges Mädchen war bestimmt Pooh mein Liebling. Der honigverfressende, verpeilte, runde Teddybär, der mit verständlichen Weisheiten um sich geschmissen hat. Wenn ich Poohs Zitate lese, geht mir heute immer noch ein Herz auf.
Jetzt, mit fast 25 Jahren, ist seit einiger Zeit schon der depressive I-Aah mein Favorit. Wie kann man ihn auch nicht knuddeln wollen?

Und aus diesem Grund habe ich mit 17 Jahren einen Kindergeburtstag im Disneyland gesprengt, weil ich das I-Aah Maskottchen durch das Fenster gesichtet habe. Ich bin ja sonst gar nicht der Typ für solche Aktionen, aber da habe ich alles vergessen und habe mich so auf meinen Helden gefreut. Dieses Bild, welches damals entstanden ist, wollte ich euch eigentlich hier einfügen, aber ich finde es einfach nicht mehr. Auf irgendeinem PC oder Festplatte muss es versteckt sein. Aber ihr könnt ihr vorstellen, dass ich Arm in Arm mit I-Aah gegrinst habe, wie ein Honigkuchenpferd.

Wie vermisse ich die Zeiten, in denen Mama leere Videokassetten gekauft hat, um die Kurzfilme per Videorekorder aufzunehmen, damit ich sie immer und immer wieder sehen konnte. Diese Momente, in denen einen klar wurde, dass die Aufnahmezeit einer Videokassette nicht mehr ausreichte und einem dann ein Stück gefehlt hat! Oder, wenn man ausversehen seine Lieblings-Winnie-Pooh-Folge überspielt hat mit einer anderen. Schrecklich!

Und dann gab es ja doch die Filme und Hörspielkassetten. Ich weiß noch, als wäre es gestern gewesen, dass ich NonStop „Tiggers großes Abenteuer“ gehört habe. Ich konnte mitsprechen und wollte trotzdem es nicht hergeben. Wenn eine längere Autofahrt anstand: Winnie Pooh und seine Freunde mussten mit!

Unweigerlich ist damit natürlich auch mein Bruder aufgewachsen, der vier Jahre jünger ist als ich. Mensch, der muss als Baby gedacht haben, dass seine große Schwester komplett durchgeknallt ist. Aber auch er hat/te seinen Liebling – Tigger. Als Kleinkind fand er es immer ultra komisch, wie Tigger auf seinem Schwanz gehüpft ist und allen möglichen Unsinn angestellt hat. Immer, wenn Tigger seinen Namen buchstabiert hat: T-I-doppel G-ER, hat er gelacht. Damals war er noch süß. Jetzt ist er 20 und ich könnte ihn manchmal …

Aber gut. Das sind meine kleinen Erinnerungen an die Zeit, als Winnie Pooh mein Leben bestimmt hat.

Was sind eure liebsten Winnie Pooh Erinnerungen, oder habt ihr einen Disney Film, wo ihr ganz nostalgisch werdet?

xoxo Vera

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Meine Liebe zu „Winnie Pooh“

  1. Meine Tante, die sagt: „So, wir machen uns Honigbrot und dann lesen wir Winnie Pooh“ ist auf jeden Fall eine meiner liebsten Erinnerungen. Und in einem der „Original“-Bücher, vor Disney etc., steht so ein wunderschöne Widmung von A.A.Milne an seine Frau. Den Wortlaut habe ich vergessen, aber ich fand sie sehr rührend.
    Deine Post übrigens auch, danke schön 🙂

  2. Liebe Vera,

    hach wie toll dieser Beitrag, ich kann deine Liebe zu dem kleinen, süßen, plüschigen Bären so gut nachvollziehen Er nahm auch einen sehr großen Teil meiner Kindheit ein und noch heute erinnere ich mich so gerne an die Zeiten von damals zurück. Auch meine Mama hat mich regelmäßig mit leeren Videokassetten versorgt, um die einzelnen Folgen aufzunehmen ,sodass mein Bruder uns sonntags morgens immer schön auf die Couch kuscheln und uns die Folgen anschauen konnten ❤

    Winnie Puuh ist einfach was ganz tolles ❤

    Liebste Grüße
    Ivy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s