THRONE OF GLASS – Ich bin nun auch infiziert

img_0089

Das Buch
Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
Seiten: 496
Preis: 9,95 € [Taschenbuch] | 17,95 € [Gebunden]
Veröffentlichung: 23.10.2015
zum Buch: amazon

Inhalt: Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

img_0093

Im Besitz, weil …
ich es geschlagene 3x (!!!) zum Geburtstag geschenkt bekam. Zweimal die Taschenbuch Ausgabe und ein mal im Hardcover. Spätestens hier habe ich mit den übergroßen WInk mit dem Zaunspfahl verstanden. Danke Leute, dass ihr mich sozusagen genötigt habt.

Das Cover finde ich …
… richtig geil. EInfach nur richtig geil. Es ist so auf die Art Comic gemacht, was ziemlich außergewöhnlich ist. Zumindest in meinem Bücherregal. Ich liebe ja weiße Bücher, deswegen finde ich sie einfach nur edel.

img_0087

Die Geschichte ist …
… so cool! Ich hätte nie gedacht, dass diese Art Geschichte mich so mitreißen würde!
Am Anfang brauchte ich kurz, um die Gegebenheiten einzuspeichern, aber relativ schnell merkte ich, dass ich wahrscheinlich nicht so bald aufhören könnte mit lesen.

Celaena war mir gleich zu Beginn sehr sympathisch. Ich liebe ihren Charakter. Sie ist so richtig badass. Meine liebste Eigenschaft an ihr, ist ihr Selbstbewusstsein. Sie ist endlich jemand, der um ihre Schönheit und um ihre Ausstrahlung Bescheid weiß. Zudem ist sie unglaublich stark, schließlich hat sie Endovrier überstanden.
Die Idee, eine weibliche Assasine zu entwickeln, die selbst die stärksten Männer übertrifft ist mega cool. Es zeigt, dass wir Frauen uns nicht hinten anstellen brauchen, sondern unsere Stärken einsetzen können, um all das bekommen, was wir wollen. Schon da hat Sarah J. Maas einen riesigen Pluspunkt gesammelt.

Aber auch die anderen Charakter sind cool. Vor allen Dingen voran CHAOL. Ich mag seine Art. Er versteckt seine Gefühle gegenüber Celaena und ist sich dessen auch noch nicht wirklich sicher, denn ein bisschen Zwiespalt steckt in seinen Gedanken. Ihm ist sein Job wichtig und seine Freunde und Kollegen sind immer am erster Stelle. Deswegen fällt ihm auch die Nähe zu der Assasinin schwer, was ich absolut nachvollziehen kann. Er hat es nicht immer leicht und hach, mein Baby.
Ich shippe die beiden SOWAS von, das könnt ihr mir glauben. Und wenn Celaena ihn nicht nimmt, dann nehme ich diesen wundervollen Mann!

Auch Dorian ist absolut genial und ich finde sehr witzig, aber manchmal auch nervig. Nehemia dagegen gehört zu den Charaktern, die ruhig öftere und längere Auftritte haben könnten, denn ich liebe es, wie gut sie mit Celaena harmoniert. Diese Späße, die sie immer mit Chaol treiben, sind doch einfach nur amüsant. Ich glaube, sie wäre auch meine beste Freundin.

Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen. Die Seiten sind nur dahin geflossen. Es war ein wahnsinniges Leseerlebnis. Ich kam natürlich nicht drumherum mir auch den Folgeband zu bestellen. Ich hoffe, er kann mich ebenso überzeugen und mir vielleicht noch mehr geben, denn ich möchte mit Celaena und auch mit Chaol noch viel mehr Abenteuer erleben!

Mein Gesamtfazit…
… ist seeehr positiv. Endlich wieder eine Reihe, die mich so richtig packt und bei der ich ein gutes Gefühl habe, dass sie mich nicht enttäuschen wird. 4/5 Sternen, aus dem Grund, weil ich denke, dass das Buch noch sehr viel Potenzial hat und da noch ein bisschen Luft nach oben ist.

Advertisements

6 Gedanken zu “THRONE OF GLASS – Ich bin nun auch infiziert

  1. Pingback: [Review] Throne of Glass by Sarah J. Maas – The Book Hubble

  2. Pingback: [Rezension] Throne of Glass von Sarah J. Maas – The Book Hubble

  3. Pingback: [Rezension] Sarah J. Maas – Throne of Glass 1: Die Erwählte – Babsi taucht ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s