Meine Tops und Flops 2018

Hallo ihr Lieben!

Ich bin zurück! Man glaub es kaum, aber ich bin über die Feiertage zu Hause und da gibt es W-Lan! Und da habe ich gleich gedacht, ich schreibe euch einen Beitrag zu meinen TOPS und FLOPS aus dem Jahr 2018!

Insgesamt habe ich 49 Bücher gelesen und wenn ich so in mein schlaues Büchlein schaue, habe ich viele Bücher mit 3-4 Sternen bewertet. Das zeigt, dass ich meinen Lesegeschmack ganz gut kenne, weswegen ich auch mehr TOPS als FLOPS im Jahr 2018 hatte.

MEINE TOPS

(bestehend aus 4,5 oder 5 Sternen)

Im Februar habe ich den letzten Band der „Angel Fall“ Trilogie von Susan Ee gelesen und natürlich wieder geliebt! Es gibt kaum ein Buch, welches so einen lebhaften Schreibstil hat und in welchem ich mich fühle, als würde ich im Kino sitzen. Leider ist nun die Geschichte um Rafe und Penryn vorbei, aber ich kann dieses düstere Abenteuer der beiden nur jedem empfehlen! Ich wünschte, dass diese Reihe verfilmt wird, weil ich einfach mal wieder richtig Lust auf eine gute Dystopie Verfilmung habe.

IMG_2046

Im Sommer kam „VOX“ von Christina Dalcher in mein Postfach geflattert. Da ich sonst keine politisch angehauchten Bücher lese, fiel dieses Buch außerhalb meiner Erwartungen. Vielleicht hat es mich gerade deswegen berührt. Zum ersten Mal habe ich mich wirklich mit dem Aufbau unserer Gesellschaft befasst. Ich habe angefangen, nicht alles für selbstverständlich zu halten und habe über die Stellung der Frau in unserer heutigen Zeit nachgedacht. Dieses Buch hat wirklich viel in mir zur Bewegung gebracht und ich danke dem Fischer Verlag sehr für dieses Exemplar!

100wordsteaser

Zudem habe ich dieses Jahr die Comic Leidenschaft für mich entdeckt. Jill von Letterheart ist Schuld, dass ich süchtig nach der Comic-Reihe „Paper Girls“ bin.

img_3097

Und spätestens nach dem Satz „Für Fans von Stranger Things geeignet“ war es um mich geschehen.

Die Illustrationen sind wunderschön und entsprechen genau meinem Geschmack.

Zusammen mit den Abenteuern der Mädels hat mich diese Reihe komplett von sich überzeugt. Große Empfehlung für alle, die Zeitreisen Abenteuer mögen.

„Lord of Shadows“ muss ich natürlich auch mit erwähnen, denn was wäre ein Jahr ohne ein Cassandra Clare Buch? Genau, unvorstellbar. Und da sie sowieso zu meinen liebsten Autorinnen gehört und ich ein sehr großer Schattenjäger Fan bin, war klar, dass auch ihr neuestes Buch zu meinen Highlights gehören musste. Ich habe mal wieder gelacht und geweint, denn Cassie Clare hat es geschafft mich mit zersplitterten Herzen zurückzulassen. Wie nach jedem Werk von ihr. Es ist mir immer eine Freude in die Welt abzutauchen, in der ich mich nun schon seit 6 Jahren wohl fühle.

Der einzige Liebesroman, der es in meine Favoriten des Jahres geschafft hat, ist „Der letzte erste Song“ von Bianca Iosivoni. Seit Band eins fiebere ich diesem Band entgegen und die Autorin hat mich nicht enttäuscht. Mason ist eindeutig mein Lieblings aus der Clique. Sein Humor und seine Loyalität haben mein Herz von Anfang an berührt. Die Geschichte um Grace und Mason fand ich persönlich absolut perfekt und ja, ich wünschte, ich hätte auch einen Mason, weil seien wir mal ehrlich, er ist schon ultraheiß mit seinem Lippenpiercing.

wQwOjWh6.jpg large

Schon nach den ersten 50 Seiten war mir klar, dass „Mortal Engines“ zu meinen Jahreshighlights zählen wird. Philip Reeves Schreibstil ist einfach nur bombastisch. Ich konnte mir die fahrenden Städte so gut vorstellen, schon bevor ich im Kino war. Sehr erfrischend war, dass hier mal kein Liebesdrama im Vordergrund stand und man komplett ohne Ablenkung dem Handlungsstrang folgen konnte. Wahnsinn, was der Autor da für eine bildgewalte Welt geschaffen hat. Danke für das Rezensionsexemplar, lieber FischerTor Verlag!

6HXR7S0Z

Mein absolutes JAHRESHIGHLIGHT war jedoch „Scythe“ Teil 2. Ich kann einfach nicht beschreiben, wie fantastisch diese Bücher sind. Band eins war super, aber Band zwei hat mich komplett sprachlos zurückgelassen. Neal Shustermans Schreibstil ist sehr wortgewand und er versteht es, die Leser an der Nase herum zuführen. Zumindest hat er es bei mir geschafft und ich fiebere dem letzten Band schon stark entgegen.

IMG_2437

MEINE FLOPS

(bestehend aus 0-2 Sternen)

Ich bin bekennender Jeaniene Frost Fan. Ihre Reihe über die Vampire Cat & Bones gehört immer noch zu meinen liebsten Fantasy Büchern. Doch mit ihrer neuen Reihe hat sie mich absolut enttäuscht. Die Krönung war für mich „Dämonenglut“, der letzte Teil der Trilogie. Der Schreibstil war unverändert gut, aber das Abenteuer um Ivy und Adrian konnte mich gar nicht mitreißen. Ich habe die sexy Szenen vermisst und Charaktere, die ich ins Herz schließen konnte. Ivy’s aufopfernde Persönlichkeit konnte mich nicht abholen und leider hat auch dieser letzte Band mich zum Ende hin nicht zufrieden gestellt.

Angefangen habe ich im Mai mit „Die Chroniken von Amber“, da mich die Inhaltsangabe aufgrund der leichten Fantasy-Aspekte angesprochen hatte und vorallem, da am Anfang von einem Autounfall die Rede war. Bis zur Mitte des Buches habe ich durchgehalten, dann habe ich es abgebrochen, da ich bis zum dem Zeitpunkt immer noch nicht durchblickt hatte, worum es eigentlich geht und wie die Charaktere überhaupt zusammenhängen. Es war alles komplett verwirrend. Keine Ahnung, ob der Autor überhaupt selbst zu dem Zeitpunkt wusste, wohin die Reise gehen sollte. Ich konnte mir die Welt von Amber nicht vorstellen und auch der Schreibstil konnte mich einfach nicht überzeugen.

Ebenfalls abgebrochen habe ich „Liberty 9“ Teil eins. Eine Dilogie, die im Genre Dystopie einzuordnen ist, aber mich nicht abgeholt hat. Bis 3/4 des Buches ist einfach nicht wirklich etwas passiert. Die Geschichte plätscherte so vor sich hin. Meiner Meinung nach hätte man gut 100 Seiten streichen können, um wenigstens den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Ich weiß nun selbst nicht, was sich hinter der Todeszone verbirgt und in welcher Zeit dieses Buch spielt. Außerdem habe ich schon wieder die Namen der Charaktere vergessen und habe keine Lust diese zu googeln. Ist mir die Mühe einfach nicht wert.

„Shadow Run – Iwans Weg“ war auch ein Exemplar, was mich überhaupt gar nicht mitreißen konnte. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich überhaupt kein Zocker bin und somit diese Welt einfach nicht für mich geschaffen ist. Ich habe nicht wirklich verstanden worum es ging und irgendwie wurden die Figuren die ich mochte immer direkt getötet. Und dann musste ich wieder von Neuem anfangen mich mit der Welt anzufreunden und dann hatte ich auch ziemlich schnell keine Lust mehr darauf. Nach nicht ganz 100 Seiten habe ich aufgegeben.


Was waren eure Highlights und Flops des Jahres? Habt ihr dieselben Bücher gelesen, wie ich und habt ihr eine ähnliche Meinung? Schreibt es mir gerne in die Kommentare, damit wir uns austauschen können.

Tausend Küsse.

xoxo Vera

 

 

3 Gedanken zu “Meine Tops und Flops 2018

  1. „Mortal Engines“ fand ich von der Idee her interessant, aber nachdem der Film so schlechte Kritiken bekommen hat, war auch erstmal meine Motivation weg, dass Buch anzufangen. Vielleicht sollte ich es im neuen Jahr mal ändern 😉 Ebenso möchte ich noch „VOX“ lesen, so viel gutes mittlerweile zu dem Buch gehört, dass ich neugierig geworden bin. Liebe Grüße, Nadine

  2. Hallöchen,
    schöne Top-Bücher hattest du dieses Jahr! Angelfall steht schon lange auf meiner Wunschliste und Scythe 2 sollte ich auch endlich mal lesen.
    Zu deinen Flops: Ich habe es letztes Jahr auch mit „Die Chroniken von Amber“ versucht und mir ging es genauso wie dir. Ich habe nichts verstanden, gar nichts. Ich habe auch nicht gecheckt, wieso der Protagonist weiß, was er tut, obwohl er ja auch nichts weiß. Das war alles so verwirrend, dass ich auch aufgegeben habe.
    Danke jedenfalls für die Buchtipps, da ist einiges auf meiner Wunschliste gelandet.
    Liebste Grüße, Kate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s