Mein Blog und ich. Ich und mein Blog.

Gesehen bei Trallafittibooks.
Für gut befunden.
Vorgenommen.
Aufgeschrieben.
Bei angeltearz die Quelle gefunden.
Veröffentlicht.


1. Wer bist du? Stell dich vor!

Hallo ihr Lieben!
Mein Name ist Vera, bin 23 Jahre alt und wohnhaft bei meinen Eltern. Noch. Im Januar habe ich mir hoch und heilig geschworen auszuziehen. Wirklich.

Ich habe einen jüngeren Bruder (der ist btw schon ausgezogen) und zwei süße fette Kaninchen. In meiner Ausbildung bin ich in den letzten Zügen und habe wie immer keinen Plan, was ich danach mache. Gerne was mit Büchern. Ist klar, oder? Ansonsten wäre auch Vollzeitblogger voll ok.

Mein Interessensspektrum ist groß, deswegen geht es auf meinem Blog nicht nur um Bücher. Lifestyle, Fashion, Cosplay, Bücher – ein bisschen von allem, wobei die Literatur überwiegt.

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich blogge seit Juni 2015, da ich in diesem Jahr aufgrund meines Unfalls besonders viel Zeit hatte und mich ablenken musste. Zuvor musste ich ein Jahr Blog führen müssen in meinem FSJ Jahr und fand das ganz cool. Deswegen fiel auch die Wahl auf wordpress.com

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Ja, meine Eltern, Freunde, etc wissen davon. Meine Mutti ist ein kleines Fangirl von mir, aber im Allgemeinen hypt sie alle meine Freunde. Ich finde die Frage „Was sagen sie dazu?“ total komisch. Was sollen sie denn dazu sagen? Und wieso sollte ich niemanden sagen, dass ich blogge? Wenn die Sprache darauf fällt, beantworte ich alle Fragen gerne und eigentlich findet das jeder super cool. Ist ja nicht so, als würde ich hier Pornos veröffentlichen.

CtHkTiYWAAEhxEG

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Extrem gern! Twitter ist meine Lieblingsplattform!
Gerne könnt ihr mir da über @chaoskingdom folgen. ♥

Gleich auf Platz 2 folgt Instagram. Ich liebe es, mir die wunderschönen Bilder anzugucken. Allerdings komme ich nicht immer täglich dazu ein Bild zu posten, aber bei meinen Instastories bin ich sehr aktiv.
Folgen: @_chaoskingdom_

Hin und wieder lade ich ein paar YouTube Videos hoch. Dabei handelt es sich meistens um Neuzugänge und Lesemonate.
Abonnieren: chaoskingdom

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?

(Trau dich und sei ehrlich)

Definitiv. Das größte Problem empfinde ich bei dem Punkt: Unterstützung.
Leider herrscht unter den Bloggern so ein großer Eigennutz, obwohl alle immer sagen: „Ich unterstütze jeden. Egal, wie viele Follower.“ Selten so gelacht.

Ich finde, dass wir viel zu wenig kommentieren, retweeten, promoten, etc.

Klar, ich sehe auch nicht immer alles, aber ich räume mir immer Zeit ein, um interessante Artikel zu lesen. Auch Rezensionen. Und dann schreibe ich dazu auch ein Kommentar. Und sind es nur 2 Sätze. Mir schnurzegal, ob das nun ein Blog mit 5000 Followern ist, oder nur mit 10. Jeder freut sich über Kommentare. Gerade auch bei den „größeren“ Blogs, die auf ihre eigene Domain umgezogen sind, fällt mir auf, dass das des Öfteren zu kurz kommt. Und ganz ehrlich, davor habe ich Angst, wenn ich selbst den Schritt dahin machen möchte.

Auf Twitter kann man sich wunderbar mit seinem Blog vernetzen und Blogbeiträge weiterleiten. Natürlich nicht jeden Mist. Ist klar. Aber ich glaube, ihr wisst, was ich meine. Nur leider werden hier nur die mit einer größeren Followeranzahl registriert, was ich sehr schade finde.

Hier also mein Banner:

Unterstützung an die Macht! MEHR ist MEHR, denn weniger ist immer scheiße.

Dazu gibt es eine coole Aktion von Bücherkrähe. Alle hier entlang!

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Ich liebe die Kreativität. Es gibt so unendlich viele tolle Blogs, die super Beiträge schreiben! Da könnte ich stundenlang stöbern.
Und man kann tolle und auch tiefgründige Freundschaften aufbauen. Ich wohne zwar am Arsch der Welt, aber konnte trotzdem (gerade durch die Buchmessen) mich mit vielen Leuten treffen, denen ich auch außerhalb des Themas „Buch“ viel anvertrauen kann. Das ist super. Danke dafür. ♥

DSC_1012

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ich lese neben Buchblogs auch sehr viele Fashionblogs. Am meisten interessieren mich da die Outfitposts, weshalb ich das auch in meinem Blog integriert habe.
Manchmal sind auch so Lifestyleblogs dabei, aber das eher auf Instagram.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Im Prinzip zeigt meine Blogroll meine Lieblingsblogs. Die ich wirklich regelmäßig lese und keinen Beitrag verpasse. Wer das also wissen will, sollte da vorbeischauen.

Deswegen will ich jetzt daraus keine Top 3 ziehen oder so. In der nächsten Zeit möchte ich auch einen kleinen Beitrag über meine Blogroll schreiben.

Danke für’s Folgen.

xoxo Vera

Advertisements

42 Gedanken zu “Mein Blog und ich. Ich und mein Blog.

  1. „…und zwei süße fette Kaninchen“ – und Mareike bricht ab. Wieso habe ich noch nie Fotos von den Pummelhäschen gesehen? Allerdings erklärt sich jetzt deine Vorliebe für dicke Tierchen. Voll gut!

    Danke für die Verlinkung! Ich verchecke es selbst oft genug, mal woanders zu komentieren, deswegen baue ich mir jetzt regelmäßig Kommentierzeiten in meinen Wochenplan. Kann ja nicht angehen, sowas!

    Ich freue mich schon riesig auf Frankfurt und unsere Messe-WG ❤ Das wird der Hammer (es sei denn, du textest mich vor meinem ersten Kaffee zu, dann könnte es blutig werden)

    Hab dich lieb, du verrückte Nudel
    Mareike

    • Du hast noch nie Bilder von meinen fetten Kaninchen gesehen? :oooo SKANDAL! Muss mal nachgeholt werden.
      Fette Tiere sind episch.

      Ich kommentiere meistens in der Bahn. Im Auto oder während ich in der Wanne sitze. 😀

      Nein. Ich bin auch kein Morgenmensch und wenn es da zu laut und aufgedreht ist, bekomme ich die Krise. Dann töten wir beide zusammen die anderen. Ohne scheiß.

      xoxoxoxoxoxoxo

  2. Hallo Vera, schön, dass du auch mitmachst!
    Ich habe mir im Rahmen dieser Aktion auch vorgenommen mehr zu kommentieren! Und ein, zwei Sätze kann man eigentlich immer schreiben, deswegen finde ich es super, dass du das Thema ansprichst.
    Es ist toll, dass angeltearz und Bücherkrähe jetzt diese Aktionen ins Leben gerufen haben. Dadurch redet man auch über die Probleme, die es eventuell gibt. Und nur durch eine offene Diskussion kann man etwas bewirken!

    Ich folge dir schon länger (eigentlich auf allen Kanälen), deswegen freue ich mich total, dass du auch hier mitmachst. ❤

    Liebe Grüße,
    Babsi

    • Du bist ja süß! Danke danke danke!

      Ja, das mit dem Kommentieren und der allgemeinen Unterstützung regt mich einfach auf. Deswegen versuche ich immer gegen den großen Strom der Nicht-Unterstützer anzukommen, aber alleine ist halt kacke. Deswegen bin ich froh, wenn es solche Aktionen gibt.

      xoxo

  3. Ein ganz ganz toller Beitrag und ich kann dir nur zustimmen das es leider überall ob hier oder auf Instagram viel zu viel „Konkurrenz“ gibt und zu wenig Unterstützung. 😦
    Dein Beitrag macht dich aber total sympathisch und ich bin froh das ich deinem Blog folge.

    Alles Liebe,
    Andy

    • Dankeschön! ❤
      Auf Instagram finde ich das leider extremst. Das ist schade. Auf Blogs kann man das besser unterteilen und noch ein bisschen mehr seinen eigenen Stil finden, glaube ich.

      Dein Blog ist auch super und ich folge dir super gerne!!

      xoxo

  4. Ich finde deinen Aufruf zu mehr Vernetzung klasse!
    Ich finde, dass es in der Blogger-Community schon deutlich mehr Austausch gibt als auf anderen Plattformen, die meinen Interessenbereich (das Schreiben von Büchern) abdecken. Denke da zB an Bookrix. Von daher ist das Bloggen für mich ein ungemeiner Gewinn. Dennoch ist im Gesamtverhältnis der Austausch eher spärlich. Gerade bei vielen Likes auf einen Artikel wundere ich manchmal, warum bei so viel vermeintlicher Begeisterung niemand Interesse hat, auf den Inhalt des Beitrags einzugehen?
    Die Aktion von Bücherkrähe klingt sehr cool, kann man sich da noch anmelden? Kommt aus ihrem Beitrag nicht so eindeutig heraus…
    LG, Alex

    • Hallo Alex,
      Kann man 😀
      Das eigentliche Wochenende ist ja erst im August, und der Artikel erst seit heute morgen online. In diesem Sinne: feel free!

      Cheerio
      Mareike

    • Hallo Alex!
      Dein Blog ist ja krass genial!
      Danke für dein Kommentar! Ich muss dir zustimmen, dass ich das eben super traurig finde, dass keiner dieser Liker daran denkt, seine Gedanken zum Post zu schreiben. Viele denken leider auch: Ach, die/der hat schon genug Follower, der wird bestimmt ein Haufen Kommentare bekommen. Was für ein Quatsch.

      Die Aktion von Bücherkrähe hat erst heute begonnen! Du darfst dich aufjedenfall noch anmelden! Ist ja erst in einem Monat die Aktion! Also looos! ❤

      xoxo

  5. Das ist ein wunderschöner Beitrag! – Ich möchte wie Mareike auch Bilder von deinen „fetten Kaninchen“ sehen, die sind bestimmt richtig süß und flauschig! *-* Knuddle sie mal bitte von mir! 😀
    Ich versuche auch immer zu kommentieren, wo ich etwas „Gutes/Intelligentes“ zu sagen habe ^^ schließlich freue ich mich ja auch riesig über jeden Kommentar den ich bekomme! – Weißt du, es ist richtig lustig, dass ich gerade genau an dem gleichen Beitrag sitze und jetzt gerade auf deinem Blog bin, da ich nicht nur diesen Post hier lesen, sondern weil ich dich eigentlich noch verlinken wollte XD Also tschüssi, ich habe für heute noch was zu Ende zu schreiben!

    LG
    Hanna

  6. Ich finde es schön das du keine Lieblingsblogs hast wie andere. Mir geht es auch so. Alle die ich lese und kommentiere, die liebe ich auch. So wie deinen Blog. 😘❤😍 Überhaupt dein Beitrag ist wieder großartig.

  7. Moinsen,
    was das Kommentieren betrifft: Gerade bei Leuten, die ich noch nicht zu gut kenne, sage ich (auch im echten Leben) nur etwas, wenn ich auch wirklich etwas zu sagen habe. Ich meine, ich könnte jetzt bei beispielsweise Neuzugängen immer „Viel Spaß beim Lesen“ schreiben, aber irgendwie hätte ich dabei das Gefühl, anderen Leuten wichtige Lebenszeit zu stehlen. In solchen Fällen hinterlasse ich dann lieber „Likes“ oder Ähnliches. Das ist bei mir quasi so ein „Hey, ich war da, aber ich habe gerade keinen Geistesblitz“.

    Dafür nehme ich mir aber die Freiheit, dir unauffällig auf Instagram zu folgen, weil ich total gerne Stories stalke (wenn ich die App denn öffne, was zugegeben nicht täglich der Fall ist). ^^

    Liebe Grüße
    Seitenfetzer

    • Ich meine damit nicht, dass man alles kommentieren soll. Es ging nur darum, dass sich bei manchem überhaupt keine Mühe gemacht wird. Was super schade ist. Oftmals wird noch nicht mal ein Like dagelassen.

      Awwww, danke fürs stalken. Das ist schon okay. 😛 Ich freue mich immer sehr, wenn Leute meine Stories gucken. ♥

      xoxo

  8. Ein so wundervoller Beitrag, Liebes und ich kann dir da nur zustimmen.

    Wobei ich es manchmal auch echt anstrengend finde, wenn ich auf jeder Plattform lese: Meine Reichweite, meine Likes… vor allem auf Fb lese ich das oft und irgendwie … nun klar sind Zahlen irgendwo wichtig. Es sollte aber nicht die Essenz des Bloggens sein und das hast du toll ausgedrückt ❤

    Vor allem die Mischung auf deinem Blog mag ich super gern 😍

    Alles Liebe,
    Anna xoxo

  9. Dieser Beitrag ist echt niedlich Vera. Man merkt, dass du mit dem Herzen geschrieben hast, dass dir das hier wichtig ist. Und ohne scheiß, Youtube gehört an die erste Stelle, DEINE YOUTUBE VIDEOS SIND SO GEIL!😍😂 Deswegen werde ich mir gleich erstmal wieder eins anschauen😁

  10. Haha 😀 Ich habe richtig gelacht, danke dafür!
    Ein wirklich toller, interssanter und authentischer Beitrag.
    Ich bin beim Miteinander unter Bloggern auch eher für mehr, statt für weniger.
    Die Aktion von Mareike finde ich total cool, ich freue mich schon aufs Stöbern.
    Generell gehört das Aktivsein und Kommentieren auf anderen Blogs zu meiner Vormittagsroutine mittlerweile.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  11. Liebe Vera, ich finde die Aktion auch richtig gut. Kommentare schreibe ich eigentlich auch nur, wenn ich wirklich etwas zu sagen habe (was aber recht oft ist 😉 ) Ich kann also verstehen, wenn nicht alle Seitenbesucher einen schreiben. Aber wenn ich manchmal das Verhältnis Seitenbesucher/Likes sehe, dann finde ich das ein bisschen traurig. Als ob jeder Klick etwas kosten würde. Klar, wenn einem etwas nicht zusagt, muss man es nicht liken. Ich verstehe das Like aber eher als eine Anerkennung, so wie „Hey, ich habe gesehen, was du schreibst, ich finde es toll, dass du dir solche Mühe gibst, im besten Fall interessiert es mich.“ Wenn ich dann eine bestimmte Meinung habe, sage ich das in den Kommentaren. Aber selbst ein Like ist vielen schon zu viel der Unterstützung. Oder sehe ich das zu streng? (Wobei ich sagen muss, dass ich mit meinen Likes im Vergleich zu manch anderen ähnlich kleinen Blogs eigentlich sehr zufrieden bin. Ich habe liebe Follower 🙂 ). Liebe Grüße, Petra

    • Likes sind ja auch vollkommen legitim. Aber es wird irgendwie wie alles weniger, entweil die Leute zu faul sind oder anderen nichts gönnen. finde ich persönlich schade. : )

      Liebe Follower habe ich auch. Zumindest die, die mit mir kommunizieren. xD

      xoxo

  12. Hallo 🙂
    ein schöner Beitrag :3
    Ja, die Kreativität ist auch etwas, was ich so faszinierend an der Bloggerwelt finde. Dabei zieht Fuchias Weltenecho alle Register 😀 ich finde es so genial, wie sie ihre Fotos macht. Einfach Liebe.

    Bezüglich der Unterstützung habe ich bislang viel positive Erfahrung durchleben dürfen. Ich kommentiere so gerne, vielleicht gebe ich einfach zu gerne meinen Senf dazu, haha.

    Alles Liebe,
    Sarah

    • Hey, dankeschön!

      Anna ist auch wirklich top! So kreativ und ihre Bilder. Darüber reden wir nicht, sonst schwärme ich wieder nur. ♥

      Ich finde es toll, dass du gerne kommentierst! So muss das auch sein. Ich freue mich sehr über deine Kommentare gerade! ♥

      xoxo

      • Hah, das freut mich zu hören 🙂 Ich wundere mich, dass ich dir schon so lange folge, aber irgendwie nie wirklich gestöbert habe! Das hole ich dann gerade ausgiebig nach, haha. Durch die Bloggeraktion habe ich so viele Seiten entdeckt (und wiederentdeckt :’D). Das macht Spaß und ist schön :).

      • Oh, das freut mich so! Danke danke danke! ♥♥
        (Wenn man einmal im stöbern ist… ich kenne das. 😀 Dann komtm man sich vor wie ein Stalker. 😀 )

        xoxo

  13. Hey Vera,
    ich finde es toll, dass bei dir wirklich noch mehr als nur Bücher im Vordergrund stehen! Genau das ist doch unsere Persönlichkeit, die bestimmt nicht nur aus Büchern besteht. Ich freue mich schon sehr auf die FBM um dich persönlich kennenzulernen 🙂
    LG
    Chiara

  14. Pingback: Im Schreibwahn: Mein Monatsrückblick – Sarah Ricchizzi

  15. Das hätte niemand besser ausdrücken können! 🙂
    Gerade als „Neuzugang“ in der Bloggerwelt hat man es nicht immer leicht…weswegen ich mich jetzt sehr bemühe, meine Leseliste zu erweitern und mir Inspiration und Vorbild-Blogs zu holen – je mehr desto besser! (Fühl dich bitte angesprochen 😉 ❤ )
    Und schön, dass du auch mal solche Themen offen ansprichst!
    Ganz liebe Grüße,
    Carina

  16. Hallo Vera,
    schön das du auch dabei bist!
    Ich fand die Idee auch total super – und ja, man sollte viel mehr vernetzt sein, u.a. mit den Kommentaren usw. Ich geb zu, ich muss mich ebenfalls bessern, denn irgendwie läuft mir jeden Tag die Zeit davon und dann denke ich wieder, auweia, nicht über andere Blogs geschaut.

    Aber es gibt auch viele liebe Blogger*innen, die auch verstehen, wenn man mal mehr reale Zeit braucht 🙂

    Liebe Grüße Anett.
    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2017/07/blogparade-du-und-dein-blog.html

    • Ich bin auch nicht jeden Tag am kommentieren, aber wenn ich am pc bin, durchsuche ich immer meine Blogs, nach interessanten Artikeln. Dann habe ich so einen Kommentiertag xD

      Danke!

      xoxo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s