PANIC – Wer Angst hat, verliert

DSC_0084

Das Buch
Originaltitel: Panic
Autor: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen
Seiten: 368
Preis: 17,99 € [Gebunden]
Veröffentlichung: 21.11.2014
zum Buch: amazon

Inhalt: HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

DSC_0089

Im Besitz, weil …
… mir der Carlsen Verlag mir ganz überraschend dieses Buch zugeschickt hat. Ich habe mir wahnsinnig darüber gefreut! Vielen lieben Dank! ❤

Das Cover finde ich …
… sehr interessant. Die schwarze Klippe mit den springenden Menschen fällt zuerst auf, was gut ist, denn das ist eine Schlüsselszene gleich zu Beginn des Buches. Danach sieht man erst das große Gesicht auf dem Cover und ich denke, dass soll Heather darstellen.

Die Geschichte ist …
… etwas anderes, was ich sonst immer lese. Erst dachte ich, dass es auch noch ein paar überdimensionale Faktoren gibt, aber nein. Hier ist absolut nichts von einem Dystopie oder Fantasy Charakter zu erkennen.
Die Geschichte spielt in Amerika, einem kleinen Dorf mit wenigen Einwohnern. Es sind die letzten Sommerferien für die HighSchool Absolventen und traditionell findet in dieser Zeit ein nicht ganz ungefährliches Spiel namens „Panic“ statt. Davon wissen nur die Schüler und das Jahr über wird Geld gesammelt, welches dann der Sieger bekommt. Das Preisgeld beläuft sich jedes Mal ca. um die 50.000 – 70.000 Dollar. Um eine Chance darauf zu bekommen, muss man die gestellten Aufgaben von den geheimen „Spielmachern“ erledigen. Immer nach dem Motto: WER ANGST HAT, IST RAUS
Neben diesem Spiel führen die Protagonisten einen ganz normalen Sommer und durch die verschiedenen Sichtweisen lernen wir auch zwei Charaktere besonders gut kennen.
Das Buch ist super spannend geschrieben und man fiebert mit jedem Charakter bis zum Ende hin mit. Ich mochte die Idee von dem Spiel und ich bin davon überzeugt, dass es wirklich sowas irgendwo stattfindet, weil es ja immer verrückte bzw. leichtsinnige Menschen gibt.
Das Buch ist ein Einzelband und man hat ihn ziemlich schnell durch, auch wenn ich mich persönlich nicht ganz so mit den Charakteren und den Gegebenheiten anfreunden konnte, aber dazu später mehr.
Das Buch ist was für Zwischendurch und für Leute empfehlenswert, die mal etwas Lesen wollen, was nichts Übernatürliches an sich hat.

Die Charaktere sind …
… nicht unbedingt meins. Ich mochte Heather. Von ihr erfährt man das Meiste, da überwiegend aus ihrer Sicht geschrieben wird. Trotzdem konnte ich einige Handlungen und Gedanken nicht nachvollziehen. Bishop war der Einzige, der mir von Grund auf sympathisch war. Gegenüber Nat, Heathers besten Freundin, hatte ich immer gemischte Gefühle und Dodge konnte ich auch nicht richtig einschätzen. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Autorin und auch etwas vorenthalten hat und nicht alle Taten geschildert hat. Dadurch kam die Spannung auf und das Ende war wirklich krass. Aber so kann’s kommen.
Womit ich nicht klar kam, war, dass im Prinzip alle Charaktere aus zerrütteten Familienverhältnissen kamen. Keine Ahnung, vielleicht ist das so in dem Teil von Amerika, aber ich kann mich mit solchen Leuten nicht identifizieren, weil ich das selbst nicht so kenne und ich deshalb so gar nichts damit anfangen kann.

Empfehlung?
Für den Sommer ein schönes spannendes Buch, welches auch mal ein Einzelband ist! Gerade für Menschen, die „Feuer und Flut“, „Endgame“ und „Tribute von Panem“ mochten, könnte diese Geschichte gefallen, so ganz ohne Extras.

Mein Gesamtfazit…
… 3,5/5 Chaospunkten, da es ein paar Punkte gab, die mich gestört haben, aber ein solides gutes Buch!

VIELEN DANK AN DEN CARLSEN VERLAG!

Advertisements

4 Gedanken zu “PANIC – Wer Angst hat, verliert

  1. LAH schreibt:

    Das Buch steht noch ungelesen in meinem Regal, nachdem ich es ebenfalls vom Carlsen Verlag zugeschickt bekommen habe. Bis jetzt konnte ich mich noch nicht dazu durchringen, es zu lesen, obschon es eigentlich ganz interessant klingt 🙂
    LG Lara

  2. neylakunta schreibt:

    Oh mein Gott da ist ja ein Gesicht auf dem Cover! Ich habe es so oft gesehen und nie ist mir das aufgefallen 😀
    Ich mochte deine Rezension und wie du alles so gut ganz ohne Spoiler geschildert hast ~ Vielleicht sollte ich mir dieses Buch doch mal ansehen 🙂
    LG Neyla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s