SAPPHIQUE – Der Abschluss eines Abenteuers

DSC_0284

Das Buch
Originaltitel: Sapphique
Autor: Caterine Fisher
Verlag: Penhaligon
Seiten: 480
Preis: 19,99 € [Gebunden]
Veröffentlichung: 29.04.2014
kaufen: amazon

Inhalt: Finn ist aus Incarceron entkommen, doch seine Freunde Keiro und Attia sind noch immer hinter dessen Mauern gefangen. In der so genannten Freiheit ist nichts so, wie Finn es erwartet hat – und beinahe zu spät wird ihm bewusst, dass sein Leben noch immer ebenso sehr in Gefahr ist wie während seiner Haft. Keiro und Attia suchen derweil nach Sapphiques Handschuh, der die Flucht aus Incarceron ermöglichen soll. Das Gefängnis selbst hat währenddessen für sich einen Körper erschaffen. Denn auch Incarceron will in die Freiheit gelangen, genau wie einst Sapphique – der einzige Gefangene, den Incarceron je geliebt hat.

DSC_0285

Im Besitz, weil …
… ich es beim bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen habe. Danke! Ich wollte den zweiten Band schon lange lesen, aber irgendwie habe ich es vor mir her geschoben und es kamen immer andere Bücher dazwischen.

Das Cover finde ich …
… passend. Von Band 1 finde ich das Cover schon so schön mit dem Schlüssel. Aber das Zweite passt auch mal wieder hervorragend zur Geschichte.

Die Geschichte ist …
… was anderes als die normalen Jugendbücher. Es hat zwar auch seine leichten Fantasy-Elemente, aber die halten sich in Grenzen. Der zweite Band setzt nach Finns Entkommen aus dem Gefängnis an. Ich brauchte kurz eine Weile, um wieder in die Geschichte rein zukommen, denn das ganze ist jetzt auch schon wieder 3 Jahre her, seit ich Band 1 las. Ereignisse werden nicht, wie in anderen Büchern, immer nochmal grob zusammen gefasst.
Der Schreibstil ist sehr bildhaft. Ich kann mir immer sehr gut die zwei Welten vorstellen und kann auch die Angst der Charaktere nachvollziehen. Die Geschichte wechselt zwischen den Sichtweisen aus Attia und Keiro aus dem Gefängnis und Finn und Claudia im „Außerhalb“
Finn versucht immer noch Keiro und Attia ins „Außerhalb“ zu befördern, bekommt es aber dort mit anderen Problemen zu tun, weshalb sich die Rettungsaktion etwas verzögert. Das Buch ist spannend geschrieben, aber nicht so, dass ich den unbändigen Drang verspürt habe weiter zu lesen. Was mich irritiert hat, dass Finn immer davon redet, er will Keiro befreien, aber Attia, die in Band 1 noch so wichtig für ihn erschien, rückt hier mehr und mehr in den Hintergrund aus seiner Sicht. Die Geschichte geht in einem guten Tempo voran und wir erfahren immer mehr über das Geheimnis des Gefängnisses, aber nicht genug. Mir reicht am Ende diese Auflösung nicht wirklich. Und doch gefällt es mir so, wie es endet. Ich habe eine relativ gespaltene Meinung, weil mir das Ende und die Wendung darin zu plötzlich kam. Es wurde mir zu schnell abgehandelt. Irgendwas hat diesem Buch gefehlt. Trotzdem mochte ich das weitesgehend offene Ende. Ich muss ehrlich sagen, dass mir Band 1 besser gefallen hat.

Die Charaktere sind …
… mir nicht ans Herz gewachsen. Ich konnte Claudia in einigen Sachen nicht verstehen und auch mit Attia konnte ich mich überhaupt gar nicht identifizieren. Ich mochte Keiro. Irgendwie. Finn war durchgängig sympathisch und seine Handlungen konnte man auch nachvollziehen aufgrund seiner Vergangenheit. Außerdem finde ich den Namen wunderschön. Abgesehen davon finde ich seine Ecken und Kanten einfach liebenswürdig. Ja, die anderen Protagnisten waren auch nicht perfekt, aber die hatten nicht diese Sympathie. Der Hüter ist wie eh und je geheimnisvoll geblieben und den einzigen, den ich auch noch sehr mochte war Jared, ein Gelehrter und enger Freund bzw Lehrer von Claudia. Ich habe ihn mir aufgrund seiner Gebrechen immer sonst wie alt vorgestellt, dabei ist er noch nicht mal 30!

Empfehlung?
Muss man nicht gelesen haben. Leute, die gerne was anderes mal lesen möchte, außer den diesen typischen Fantasy-Quatsch ist hier sehr gut aufgehoben.

Mein Gesamtfazit…
… es war eine gute Geschichte, die durchaus ihre Reize hin und wieder hat, aber ich finde, dass man im 2. Band wirklich noch mehr aus der Geschichte hätte rausholen können.
3 von 5 Chaospunkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s