UNSTERBLICH – Die Reise geht weiter

DSC_0103

Das Buch
Originaltitel: The Eternity Cure – Blood of Eden
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seiten: 544
Preis: 9,99 € [Taschenbuch]
Veröffentlichung: 11.04.2016
kaufen: amazon

Inhalt: In einer Welt, in der die Menschen von den Vampiren wie Sklaven gehalten werden, hat Allison Sekemoto die einzig richtige Entscheidung getroffen: Sie hat die Unsterblichkeit gewählt und genießt nun die Vorzüge eines sorgenfreien Lebens unter den Vampiren. Doch dann macht Allie eines Tages eine furchtbare Entdeckung: Die Rote Schwindsucht, die den Menschen vor Allies Geburt zum Verhängnis wurde, ist zurückgekehrt. Und dieses Mal macht die Seuche auch vor den Vampire nicht halt. Der Einzige, der möglicherweise Abhilfe schaffen kann, ist Kanin, Allies »Schöpfer«. Doch Kanin ist spurlos verschwunden …

 DSC_0105

Im Besitz, weil …
… ich ja Band 1 verschlungen hatte Anfang diesen Jahres und mir die Charaktere, vorallem Allie total ans Herz gewachsen sind. Und dann hatte die Buchhandlung das sogar schon zwei Tage vorher und ich bin fast ausgeflippt vor Freude!

Das Cover finde ich …
… wunderschön. Ich liebe diese neue Taschenbuchausgabe. Wieso hat man das nicht auch so mit den Hardcovern gemacht? Ich hätte sie geliebt!

Die Geschichte ist …
… wieder unglaublich spannend gewesen. Am Anfang brauchte ich kurz ein paar Seiten, um wieder in meine Sucht zu verfallen, aber dann konnte ich es wieder mal kaum aus der Hand legen. Ein Großteil des Buches dreht sich darum, wie Allie sich auf den  Weg macht um Kanin zu finden, ihren Schöpfer. Ich versuche wirklich Spoilerfrei zu bleiben, aber das ist wahnsinnig schwer.
Was mir in diesem Buch besonders gut gefallen hat, war der Humor. Dieses Buch hatte so viel mehr Witz und Charme, dass die düsteren Szenen gar nicht mehr so gruselig waren. Ich fand Band 2 so erfrischend und anders und doch hat Kagawa ihren Stil beibehalten. Was mir besonders gut gefällt, wie auch im ersten Teil, ist, dass die Liebesgeschichte sich in Grenzen hält, ja sie ist ausgeprägter, aber sie drängt sich nicht extrem in den Vordergrund. Denn hauptsächlich geht es um Allies Vorhaben und Ziele, was mir imponiert, denn ich liebe Allie. Das Buch hat mich sehr oft überrascht und es ist vieles anders gekommen als ich eigentlich dachte. Meine größte Überraschung war jedoch das Ende. Ich war ja davon ausgegangen, dass das ein Zweiteiler ist und am Ende gab es nochmal einen riesigen Cliffhanger, dass ich mich sofort über einen eventuellen Band 3 kundig machen musste. Durch etwas Recherche und nette Blogfreunde (Stopfi *hust*) habe ich herausgefunden, dass Band 3 nächstes Jahr im Februar als Taschenbuch erscheint!

Die Charaktere sind …
… wieder meine Lieblinge. Allie sowieso, weil ich lebe Allie. (Ja, ‚lebe‘, das ist kein Tippfehler.) Ich identifiziere mich so stark mit ihr, dass mir teilweise schwindlig wird. Sie ist so eine mutige und starke Persönlichkeit, man muss sie einfach lieben. Wer jedoch in diesem Buch tatsächlich mein Herz gewonnen hat war Jackal. Im ersten Band war er ja der geborene Bösewicht, aber je mehr man ihn im folgenden Band kennen lernt, desto mehr liebt man ihn. Er hat in die Geschichte den Witz gebracht. Ich liebe ihn so dermaßen und irgendwie kann ich ihm auch seine vorherigen Taten verzeihen. Es hat so viel Spaß gemacht mit ihm und Allie auf die Reise zu gehen, auch wenn Allie davon nur semi begeistert war. Ich finde die beiden zusammen einfach genial! Ich bin noch gespannt auf Kanin, weil ich mir einfach noch mehr von ihm erwarte.
Kanin war ein klein wenig anders als ich ihn mir vorgestellt hatte, aber das ist nicht so schlimm, denn wir hatten ja den Überraschungseffekt mit Jackal. (Er entwickelt sich wirklich zu meinem Lieblingscharakter.) Wirklich, er hat das Buch um einiges aufgewertet, auch wenn er immer noch ein Arsch ist. Zeke ist pure Liebe und ich wünschte, ich hätte auch einen Zeke in meinem Leben. Ich beneide Allie für ihn. Es war super, dass er im zweiten Teil mehr an Ecken und Kanten gewonnen hat. Im ersten Band war er mit ein bisschen zu glatt und perfekt.
Stick ist Hass. Ich dachte schon, ich bin ihn los, aber dann taucht er in diesem Band wieder auf und ich wäre am Liebsten ins Buch gesprungen und hätte ihm den Hals umgedreht. Neben Umbridge aus „Harry Potter“ gehört er zu den Charaktern, die ich bis auf’s Blut verabscheue.

Empfehlung?
Na aber hallo, jeder Vampirfan sollte diese Geschichte unbedingt lesen, weil die Kreaturen der Nacht endlich mal in ihrer wahren blutrünstigen Natur dargestellt sind.

Mein Gesamtfazit…
… liegt bei 4,5 / 5 Chaospunkten, weil ich noch etwas mehr den wahren Kanin möchte. Das klingt vermutlich total bescheuert, aber ich habe da so eine Vorstellung.

Advertisements

4 Gedanken zu “UNSTERBLICH – Die Reise geht weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s