BLOGFRAGEN für BUCHBLOGGER

Durch die buchstabenträumerei (Wie heißt du? :D) bin ich auf diese Aktion (?) von Stefan Mesch, Journalist und Literaturblogger, aufmerksam geworden. Auf seinem Blog hat er einige Fragen für  Blogger aufgestellt, die ich ziemlich interessant finde und deswegen sie gerne beantworten wollte.

1. Das Lieblingsbuch meiner Mutter
Das kann ich gar nicht so genau sagen. Sie liest bzw hört auch ziemlich viel, aber ein konkretes Lieblingsbuch lässt sich schwer sagen. Ihr Lieblingsgenre ist Thriller. Sie hat davon einige Lektüren und Hörbücher zu Hause. Momentan liest sie aber den dritten Band der Schattenjäger Chroniken.

2. Das Lieblingsbuch meines Vaters
Keins. Mein Papa besitzt vielleicht 3 Bücher. Außer der Bedienungsanleitungen, Herstellerinformationen oder Aufbaupläne liest er so gut wie nichts. Das einzige Buch woran ich mich bei ihm erinnere ist das von und über Dieter Bohlen. Beim Lesen hatte er herzlich gelacht.

3. Ich führe einen typischen Buchblog, weil…
… ich Bücher liebe? Was kann man da noch für eine andere Antwort geben? Ich habe Spaß daran und ich liebe es, mich mit den Leuten auszutauschen. Ich liebe es, bei anderen durch die Rezensionen und Neuzugänge zu schnorcheln. Ich liebe es, wenn Leute über ihre Errungenschaften stolz sind. Ich liebe das einfach.

4. Ich bin anders als die Blogs, die ich gern lese, weil…
… ich nicht nur über Bücher berichte, sondern auch über mein zweites großes Hobby: Cosplay. Ich bin auch echt erstaunt, wie gut das bei den anderen ankommt und dass es nicht ins Lächerliche gezogen wird, wie das oft der Fall ist. Ich finde das toll und das bestärkt mich, weitere Posts in die Richtung ab und an zu schreiben.

5. Am Bloggen überrascht mich / beim Bloggen habe ich gelernt, dass…
… mich überrascht, wie unterschiedlich und doch gleich die Bücherfreunde sind.
… ich habe gelernt hinter die Blogs zu sehen. Zu den Menschen, die den Blog am Leben halten. Ich hätte nie gedacht, dass die Blogs so persönlich sind. Dass die Beiträge so persönlich sind. Eine eigene Art der Umsetzung besitzen. Das finde ich toll!

6. Helfen Amazon-Rezensionen? Wobei? Wie?
Oh Gott, also ich habe noch nicht wirklich eine amazon Rezi gelesen, weil ich nie bis dort unten hinscrolle. Entweder mir gefällt es und ich kaufe es, oder ich habe Empfehlungen von Freunden etc erhalten. Seit meinem Blog lese ich auch gerne die Rezensionen von meinen Liebsten, denen ich folge.

7. Hilft Literaturkritik in Zeitungen und Magazinen? Wobei? Wie?
Ich lese so selten Zeitung. Und bei Magazinen wenn dann nur Klatsch und Tratsch. Also nein. Ich mache das Rätsel.

8. Helfen Blogs? Wobei? Wie? Wem?
Ja, weil ich zu den Leuten eine doch persönliche Beziehung schon aufgebaut habe. Ich „kenne“ die Menschen und vertraue denen auch ein Stück weit. Wenn man sich sympathisch ist, greift man doch viel eher zu einer Empfehlung, als wenn ein völlig fremder dir ein Buch in die Hand drückt. Die Blogs sind meine Freunde.

9. Wahr oder falsch: “Ich blogge vor allem, weil ich mich über Bücher austauschen will und im persönlichen Umfeld nicht genug Menschen habe, mit denen ich das könnte.”
Wahr. Leider. Ich habe zwar meine Beste, die auch seeehr viel liest, aber mit den Jahren haben sich unsere bevorzugten Genre auseinander gelebt. Ich bin mehr der Fantasy, Dystopie und SciFi Leser, während sie New Adult, Romantik gepaart mit Dystopie und Glamour mag. Meine anderen Freunde sind alle Lesefaul. (Bis auf die, die Mangas lesen.) Meine Mutti hat auch einen völlig anderen Geschmack als ich, wobei ich so glücklich bin, dass sie die Schattenjäherreihe von Cassandra Clare liest.

10. Mein persönlicher Geschmack und meine Prinzipien beim Lesen und Bewerten:
Mein persönlicher Geschmack: Fantasy, Dystopie und Science Fiction. Immer gepaart mit einer kleinen Liebesromanze und Abenteuern. Es muss für mich eigentlich fast immer eine (mindestens) angedeutete Liebesgeschichte dabei sein, aber ich kann es nicht leiden, wenn ein Buch ausschließlich darüber handelt. Da ich nun 22 bin, sollte der Protagonist mindestens 16 sein, sonst fehlt mir der Bezug zu seinen Handlungen und Gedanken. Natürlich gibt es Ausnahmen. Sie bestätigen schließlich die Regel.

11. Wer liest mich? Habe ich eine Zielgruppe?
Ich habe absolut keinen Plan. Ich habe nur 46 Follower und ich glaube, die sind alle so etwa zwischen 17 – 26? Den meisten folge ich selbst, weil sie wundervoll sind.

12. Habe ich Vorbilder?
Bezüglich des Bloggens? Vorbild würde ich nicht direkt dazu sagen, aber ich mag Sara Bow unheimlich gern. Egal ob es ihre YouTube Videos sind oder ihr eigener Blog.

13. Welche Ratschläge würde ich meinem früheren Lese-Ich geben? Kann man lernen, Bücher besser auszusuchen, zu entdecken und zu genießen? Wie?
Hm, schwierig. Eigentlich nur: „Häng nicht so viel im Internet rum, sondern lese!“

14. “Verlage brauchen mich für PR. Sie brauchen mich mehr, als ich sie brauche” …oder “Toll! Autoren und Presseabteilungen suchen Kontakt und bieten mir Bücher an. Was für ein Glück!” Was überwiegt?
Ich bin Typ Nummer 2. Ich habe noch nie auch nur ansatzweise über den ersten Satz nachgedacht. Aber ich habe auch noch nie ein Rezensionsexemplar angeboten bekommen. Dafür ist mein Blog einfach zu klein. Aber selbst, wenn er groß und pompös wäre, würde ich immer ausflippen vor Freude!

15. Was soll sich tun in meinem Blog und in meinem Leser-/Schreiber-Leben in den nächsten fünf Jahren:
Das klingt jetzt garantiert total bekloppt, aber ich wünsche mir, dass sich noch mehr Leute für meinen Blog begeistern und auch die Verläge aufmerksam darauf werden. So eine richtig coole, verrückte Buchbloggerin zu sein. Ich wünsche mir, dass die Leser sagen: Okay, das ist sie, weil nur sie das so macht. Also so ein Wiedererkennungswert. Ich möchte meinen Blog hochwertiger gestalten und fange dabei jetzt schon mit den Bildern an. Heute habe ich überlegt, was ich alles verbessern könnte und da sind mir auch meine Rezensionen ins Auge gefallen. Meine Meinung darüber möchte ich mehr aufsplitten: erster Eindruck, Cover, Charaktere, Geschichte, Autor, Zitate, … ich weiß noch nicht, wie ich das gestalte. Erstmal ausprobieren. Über Kritik bin ich auch immer froh. Falls euch was einfällt, egal ob Rezensionen, Cosplay, Leben, negativ oder positiv, sagt’s mir einfach!
Wahrscheinlich mache ich mir eh viel zu viele Gedanken.

Tausend Küsse, Vera.

Advertisements

20 Gedanken zu “BLOGFRAGEN für BUCHBLOGGER

  1. Hallo,

    ich heiße übrigens Anna 🙂
    Wie schön, dass du dich auch direkt an die Aufgabe gewagt hast! Man braucht echt Zeit dafür – habe gestern bestimmt eine Stunde dran geknabbert. Deine Ideen für die nächsten 5 Jahre finde ich ganz toll! Und das Bild für diesen Beitrag fiel mir auch direkt schon ins Auge 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna
    https://buchstabentraeumerei.wordpress.com/2015/11/11/blogfragen-stefan-meschs-15-blogfragen-fuer-buchblogger/

  2. Oh… Ich will auch 😀
    Wenn ich wieder Zeit hab.
    Fällt dir auch auf, dass die meisten Blogger zwischen 16/17 und Mitte 20 sind?
    Irgendwie sind entweder alle im Studium oder ham grad ihr Abi gemacht…
    Ich fühl mich als Kücken xD

  3. Wirklich sehr interessante Fragen und tolle Antworten! Finde es übrigens richtig toll, dass du Cosplay macht, weil ich das nicht so richtig kenne aber es ist sehr interessant 🙂 ich glaub ich werde das morgen auch mal in Angriff nehmen ^^

  4. Pingback: #Blogfragen für Buchblogger | buechereckenliebe

  5. Hey toller Beitrag, die Fragen gefallen mir, vielleicht machen wir die auch 🙂
    Elisabeth, Josepha und ich sind 14 und Theresa 13, du hast also auch jüngere Leser 🙂 Und gerne mehr über Cosplay! Als Manga und Anime Fan möchte ich mich vielleicht auch eines Tages in diese Szene wagen und würde gerne mehr darüber erfahre, wie du z.B, damit angefangen hast und so.
    Lg Moana

  6. Pingback: Blogfragen für Buchblogger | sternenbrise

  7. Pingback: Blogfragen für Buchblogger | Stopfi's Bücherwelten

  8. Pingback: Blogfragen für Buchblogger | nana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s