DAS JUWEL – ein neuer Bestseller und Auftakt einer fantastischen Reihe

Bei Lovelybooks bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und habe es bei der Leserunde tatsächlich gewonnen!
Es hat mir wirklich verdammt viel Spaß gemacht an der Leserunde mitzuwirken! Es war eine schöne Erfahrung mit anderen Leseratten über die einzelnen Abschnitte zu diskutieren und eventuelle Vermutungen aufzustellen.
Ich werde diese Rezension natürlich nicht so ausführlich gestalten, denn ich möchte ja niemanden spoilern!

DSC_0009

Inhalt:
Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

DSC_0012

Meine Meinung:
Gleich zu Beginn wird man in das Geschehen hineingeworfen. Violet, die Protagonistin ist mir sehr sympathisch, jedoch ändert sich das zum Ende des Buches ein bisschen. Ein paar Handlungen finde ich dann doch unüberlegt in ihrer Situation. Ihre beste Freundin Raven mag ich besonders sehr. Ich glaube, wir wären gute Freundinnen. Schade nur, dass man über ihr Schicksal noch recht wenig im ersten Buch erfährt. Allerdings habe ich die Vermutung, dass sich das mit Band 2 ändert, worauf ich mich schon sehr freue!

Anfangs fande ich die Begebenheiten, Traditionen, etc etwas verwirrend in der Verwahranstalt der Mädchen, weil es ein paar Begriffe gab, die nicht sofort geklärt wurden.  Auf den ersten Seiten waren einfach so viele Informationen und Personen, dass ich teilweise nochmal zurück blättern oder hinten sowie vorne die Erklärungen und Zeichnungen mir ansehen musste, welche übrigens sehr hilfreich und gut dargestellt sind.

Die Mädchen mit besonderen Fähigkeiten, die sogenannten Surrogate, werden wie Gegenstände behandelt und von den adligen Damen gekauft, damit sie ihnen ein Kind schenken. Und auch hier bei der Auktion tauchen viele neue Charaktere auf, die man erstmal alle zuordnen muss. Im Laufe des Buches ist es aber absolut kein Problem mehr dem ganzen Geschehen zu folgen.
Als die Mädels „hübsch gemacht“ wurden, hat mich das etwas an TRIBUTE VON PANEM erinnert, denn es gab Untersuchungen und sie wurden herausgeputzt für den Adel. Hier merkt man auch die Verbindung zu dem Buchcover, was ich persönlich immer wichtig finde. Außerdem ist es wunder-, wunder-, wunderschön!
Die Auktion an sich war wirklich interessant beschrieben. Man konnte nachvollziehen, wie die Mädchen sich gefühlt haben müssen, als man sie bloß als Gegenstand betrachtete.
Da muss ich die Autorin wirklich loben. Sie bringt die Atmosphäre wirklich fantastisch rüber und hat ein Talent für Beschreibungen. Auch weiß sie, wie sie uns immer wieder überraschen kann, denn nicht jeder ist in der Welt so, wie er scheint.

Die Liebesgeschichte, die in der Beschreibung angedeutet wird, fängt erst relativ spät an, so ca. ab der Mitte des Buches, was ich auf der einen Seite gut finde, auf der anderen Seite es jedoch besser gefunden hätte, wenn Ash schon eher aufgetaucht wäre. Aufgrund des späten Auftritts sind mir einige Entwicklungen in der Beziehung zwischen Ash und Violet etwas zu schnell. Meiner Meinung nach, hätten ein paar Ereignisse ruhig erst in Band zwei zum Thema werden können.
Am Ende erwartet uns ein gewaltiger Cliffhanger und eine große Überraschung, mit der man in dieser Form nicht gerechnet hat, welche mir aber persönlich sehr gut gefallen hat.

Dieses Buch hat mich von Anfang an fasziniert und auch, wenn ich anfangs ein paar Sachen nicht verstanden habe, so wollte ich doch immer weiterlesen und konnte einfach nicht genug bekommen. Die Welt, in die Violet befördert wird, ist grausam. Und ich wünsche, dass dieses System auch in Büchern bleibt. Ich finde es noch schlimmer als das von TRIBUTE VON PANEM. Meine Hoffnung bleibt, dass auch dieses System gestürzt wird und alle glücklich leben können. Deswegen muss ich unbedingt die weiteren Bände lesen!

Es ist eine Geschichte, die ich so in der Form noch nirgends gelesen habe und ich finde, dass dieses Buch keine Ähnlichkeit mit anderen Bänden aufweist, außer zu Beginn. Auch die Leser von SELECTION meinten, dass es eine völlig andere Story ist und sie nur durch das Buchcover daran erinnert wurden. Eine klare Leseempfehlung für alle, die nicht nur Fantasy mögen, sondern auch SciFi lieben. Denn für mich ist es eine Mischung aus beidem.

Originaltitel: The Jewel
Autor: Amy Ewing
Verlag: Fischer FJB
Preis: 16,99 € [Gebunden] | 14,99 [Kindle-Edition]
Erscheinungstermin: 20.08.2015
Fortsetzung: dt. Ausgabe unbekannt | engl. Ausgabe Oktober ’15

Advertisements

5 Gedanken zu “DAS JUWEL – ein neuer Bestseller und Auftakt einer fantastischen Reihe

  1. lisaroundtheglobe schreibt:

    Hi! Ich gebe dir bei der Beziehung zwischen Violet und Ash sowas von recht! Sie ist gefangen in einer ihr neuen, sehr gefährlichen Welt und scheint plötzlich nur noch an diesen Jungen denken zu können. Das ist so abwegig…
    Schöne Rezi! Ich freue mich auch schon auf Band zwei 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s