DIE KÖNIGIN DER SCHATTEN – der neue Bestseller

„Ich habe eine Woche lang nicht geschlafen, weil ich dieses verdammte Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Ich bin geradezu besessen davon.“
– Emma Watson

Die-Konigin-der-Schatten--Roman-9783453315860_xxl

Eigentlich hätte mir der Klappentext des Romans nicht zu gesagt, denn ich kann mit den Geschichten von Königen, Rittern und Adligen nicht viel anfangen. Romane, die diese Themen behandeln, stelle ich sofort wieder weg. So erging es mir auch bei diesem Exemplar, welches mir mein Buchhändler empfohlen hatte, bis ich den Aufkleber sah, dass EMMA WATSON das Buch gelesen hatte. Natürlich musste ich mir nun den Band kaufen.

Inhaltsangabe:
Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

Da ich im Krankenhaus ja nun genug Zeit hatte, begann ich zu lesen. Zugegeben, anfangs braucht man eine Weile, um richtig einzusteigen, aber spätestens nach der 100. Seite ist man vollständig in den Roman gefangen. So wie also auch Emma Watson, konnte ich das Buch kaum zur Seite legen.

DIE KÖNIGIN DER SCHATTEN ist in drei „Bücher“ unterteilt, wobei das letzte „Buch“ nicht ganz hundert Seiten umfasst. Die einzelnen Kapitel sind sehr lang, aber durch die vielen Absätze, lässt es sich sehr gut lesen, ohne dass man zwischen den vielen Zeilen den Überblick verliert.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und Johansen versteht es, Personen zu beschreiben, denn man hat nach nur ein paar kurzen Sätzen eine Vorstellung der jeweiligen Figur. Hauptsächlich wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Kelsea erzählt, welche sehr sympathisch ist. Wahrscheinlich auch, weil sie eher unscheinbares Äußeres hat. Genau wie sie, tappt der Leser im Dunkeln und erfährt erst nach und nach Bruchstücke aus der Vergangenheit. Manchmal bekommt man Einblicke in das Leben von der Roten Königin, Kelseas Onkel, einer Torwache und dem Fetch. Durch diese kurzen Sequenzen kann man keinen der Charaktere wirklich hassen. Man versteht einige Handlungen besser und kann nachvollziehen, wieso, weshalb, warum.
Ich wünschte, es gäbe auch von anderen Charakteren diese Einblicke, beispielsweise aus der Sicht von ein paar Gardisten oder Kelseas Zofe Andalie. Aber vielleicht erwartet uns das ja in Band 2.

Etwas merkwürdig fande ich allerdings, dass die Gardisten, quasi die Untergebenen der Königin, sich manchmal respektlos verhalten haben und Mace/Lazarus auch später noch oft einen harten Ton ihr gegenüber anschlägt. Andererseits kann ich es auch verstehen, da sie erst 19 Jahre alt ist und eigentlich absolut keine Ahnung von der Welt hat. Anfangs verhält sie sich noch wie ein Kind, aber imm Laufe der Geschichte wird sie erwachsener und reifer. Die Entwicklung ist sehr gut gelungen.

Im Klappentext ist ja die Rede von einem magischen Königreich und Erbe. Von der Magie, bekommt man kaum etwas mit und bis jetzt triftt diese Beschreibung allenfalls auf das Erbe zu. Das Erbe sind Kelseas Saphir Halsketten, die anfangs harmlos wirken, erst später vollbringt das Mädchen damit Unglaubliches. Der andere Hinweis auf ‚Fantasy‘ ist, dass die Rote Königin, vor der sich alle fürchten, schon ewig lebt und sich äußerlich nicht verändert. Allerdings ist diese Verwandlung scheinbar noch nicht vollständig abgeschlossen, was man durch die kleinen Einblicke in ihr Inneres erfährt. Die Bewohner ihres Reiches Mortmesne und auch der anderen Königreiche, vermuten, dass sie eine Hexe ist. Relativ weit am Ende des Buches beschwört sie ein Wesen aus dem Feuer, welches ihr Ratschläge gibt.

Wer also hier ein typisches Fantasyabenteuer erwartet, der wird enttäuscht.
Ich würde euch empfehlen, erstmal die Leseprobe zu ergattern, wer sich unsicher ist. Sie gibt einen guten Einblick, wie die Story so im Großen und Ganzen verlaufen wird.

Originaltitel: The Queen Of Tearling
Autorin: Erika Johansen
Verlag: Heyne
Preis: 14,99 € (Taschenbuch) | 11,99 € (Kindle-Edition)
Erscheinungsdatum: 15.06.2015

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIE KÖNIGIN DER SCHATTEN – der neue Bestseller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s