MAGISTERIUM – eine Zusammenarbeit von zwei weltklasse Autoren

Da ich die Bücher von Cassandra Clare („Chroniken der Unterwelt“) momentan geradezu verschlinge, und auch Holly Black („Die Spiderwick Geheimnisse“) sehr gern mag, musste ich unweigerlich zu ihrem gemeinsamen Buch greifen.

61k3s31rA3L._SY344_BO1,204,203,200_

kurzer Inhaltsumriss von amazon:
Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium – der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium von seinem Vater weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen…

Ein Protagonist, der nicht perfekt ist und der es alles andere als leicht in seinem Leben hat. Gleich zu Beginn der Geschichte entwickelt man Mitleid mit dem Jungen, der durch sein nachziehendes Bein eine Behinderung hat, die ihn von den anderen Schülern absondert. Sein Vater versucht ihn so gut wie möglich zu schützen, aber als er dann in der Schule ist, ist Callum nicht mehr sicher vor dem Spott und den Lästereien seiner Mitschüler. Lediglich der hübsche Aaron und die kleine Streberin Tamara stören sich nicht an Calls Behinderung. Die drei werden so etwas wie Freunde, nachdem sie nun in einem Team sind. Allerdings bezeichnet Call sie zwar so, aber kann sich ihnen nicht ganz öffnen, da er noch nie Freunde hatte und sehr misstrauisch gegenüber ihnen ist. Um sich selbst zu schützen, versucht er die beiden so gut wie möglich von sich fernzuhalten und kann sich das ein oder andere bissige Kommentar nicht verkneifen. Darüber kann man manchmal nur den Kopfschütteln und möchte den Hauptcharakter am liebsten wachrütteln.

Schon im ersten Teil erleben die drei Abenteuer und rutschen oft durch Callums Einfälle in Gefahren. Es erinnert teilweise stark an HARRY POTTER, aber die Geschichte ist wirklich interessant, wenn man ihr eine Chance gibt! Ich hatte erst Angst, dass die Erzählung mir zu kindisch und von zu vielen unüberlegten Aktionen überlagert sein wird, da die Kinder ja erst 12 sind und ich ja nun schon fast 10 Jahre älter bin, aber ich muss feststellen, dass meine Angst unbegründet war. Der erste band lässt sich wunderbar flüssig lesen und es wäre empfehlenswert für Leser jeden Alters!
Wer allerdings ein genauso großes Abenteuer wie bei HARRY POTTER erwartet, sollte gewarnt sein, die Bücher sind bei weitem nicht in dem hohen Niveau und ich würde sie eher als Kurzgeschichten für zwischendurch einstufen, da die Bände nur um die 300 Seiten aufweisen.

Autor: Cassandra Clare & Holly Black
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 14,99 € (Gebunden) | 11,99 € (Kindle-Edition)
Erscheingsdaten: 14.11.2014 (Band 1) | 08.10.2015 (Band 2)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s